Peter Köppl mit großer Zustimmung wieder zum Präsidenten gewählt

Wien, 18. Jänner 2016. Auf der ordentlichen Hauptversammlung der Österreichischen Public Affairs-Vereinigung (ÖPAV) am 14. Jänner wurde Peter Köppl, Geschäftsführer von Mastermind Public Affairs Consulting, abermals zum Präsidenten gewählt. Während ihres fünfjährigen Bestehens setzt sich die ÖPAV konsequent für die Professionalisierung und Stärkung der Public Affairs-Branche und die Transparenz von Lobbying-Tätigkeiten ein.

„Ich freue mich sehr über das Vertrauen und meine nächste Funktionsperiode. Gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern arbeiten wir weiterhin daran der Public Affairs Branche eine starke Stimme zu geben, Qualitätssicherung und Weiterbildung voranzutreiben und konstruktiv mit politischen Entscheidungsträgern zusammenzuarbeiten“, zeigt sich Peter Köppl voller Tatendrang.

Mit über 20 Jahren nationaler und internationaler Berufserfahrung zählt der promovierte Kommunikationswissenschaftler und Politologe Peter Köppl zu den maßgeblichen Public Affairs Experten Österreichs. Als erster Österreicher absolvierte er die Graduate School of Political Management in Washington, D.C. im Fachbereich Lobbying & Public Affairs. Zudem ist Köppl seit vielen Jahren Lektor an Universitäten, Fachhochschulen und bei Kongressen und Tagungen, sowie international als Fachautor und Vortragender tätig.

Der Gesamtvorstand besteht aus insgesamt sieben Personen. Neu im Team ist Martin Stanits, Leitung Public Affairs & Research, Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV).

Weitere Vorstandsmitglieder:
Nicole Bäck-Knapp, Geschäftsführende Gesellschafterin, Ecker & Partner
Markus Eder, Bereichsleiter Public & European Affairs/CSR, Casinos Austria
Martina Friedl, Public Affairs und Corporate Citizenship Manager, Samsung Electronics Austria GmbH
Stefan Pinter, Mitglied der Geschäftsleitung, Manager Corporate Affairs, Philip Morris Austria GmbH
Martin Zartl, Abteilungsleiter Health Policy & Public Affairs, Bayer Austria

Über die Österreichische Public Affairs-Vereinigung (ÖPAV)
Die Österreichische Public Affairs-Vereinigung ist die Interessenvertretung der Public Affairs-Verantwortlichen in Unternehmen, Verbänden und NGOs sowie selbständigen Public Affairs-Berater/innen. Inhaltlich umfasst die Bandbreite der Public Affairs die Disziplinen Advocacy, Corporate Social Responsibility, Lobbying, Government Relations, Interessenvertretung, Issue- und Stakeholder-Management und Reputationsmanagement.
Hauptaufgaben der im September 2011 gegründeten Vereinigung sind einerseits der Know How-Austausch und eine Professionalisierung der Branche (auch international), andererseits die Stärkung der Position der Public Affairs-Tätigkeit nach außen sowie die Gestaltung rechtlicher Rahmenbedingungen.
Ein wichtiger Beitrag zur Professionalisierung und Qualifizierung der Public Affairs-Branche in Österreich ist die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Tätigkeit in diesem Feld. Daher beraten Expert/innen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen die ÖPAV im Rahmen eines wissenschaftlichen Beirats und bringen ihre Perspektive in die Arbeit der Vereinigung ein.

Kontakt für Presserückfragen
Mag. Nicole Bäck-Knapp
Stv. Präsidentin des ÖPAV
Ecker & Partner Öffentlichkeitsarbeit und Public Affairs GmbH
1040 Wien | Goldeggasse 7/Hoftrakt
Telefon +43 (0)1 59932-47
E-mail: n.baeck@eup.at

ÖSTERREICHISCHE PUBLIC AFFAIRS-VEREINIGUNG · VIENNA BUSINESS PARK · CLEMENS-HOLZMEISTER-STR. 4 · 1100 WIEN
TELEFON +43 650 97 45 496 · E-MAIL OFFICE@OEPAV.AT · INTERNET WWW.OEPAV.AT