Hier finden Sie unsere mediale Zusammenfassung zum 1. Public Affairs Kongress.

Einladung zum 1. Public Affairs Kongress

Unsere gelernte politische Kultur, ihre Umgangsformen und Mechanismen, sind im Wandel begriffen. Und das nicht erst, seitdem aus Parteien zunehmend Bewegungen, aus Funktionärinnen und Funktionären fortlaufend Expertinnen und Experten mitten aus der Gesellschaft werden. Unbestritten verändern sich Werte und Normen sowie Art und Weise der politischen Kommunikation.

Was bedeuten diese Entwicklungen nun für den Bereich Public Affairs? Ergeben vormals sinnstiftende soziale Codes oder gelernte informelle Spielregeln noch Sinn? Welche Chancen und Möglichkeiten eröffnet dabei die fortschreitende Digitalisierung und in welche Richtung entwickelt sich die österreichische Politiklandschaft nach der Nationalratswahl 2017?

Diese und weitere Fragen werden im Rahmen des 1. Public Affairs Kongresses von hochkarätigen internationalen und nationalen Speakerinnen und Speakern beleuchtet und diskutiert – die Österreichische Public Affairs Vereinigung ÖPAV lädt Sie hiermit herzlich ein:

Termin: Montag, 27. November 2017 ab 13.00 Uhr Flying Lunch,
Veranstaltungsbeginn 14.00 Uhr, Ende 19.00 Uhr
Ort: Studio 44 der Österreichischen Lotterien, Rennweg 44, 1038 Wien
Anfahrt: Karte & Route

Programm

Detaillierte Einblicke und Hintergründe zur Bewegung „Macron“ und deren Auswirkungen auf Politik und Public Affairs liefert Eric Schell (franz. Public-Affairs-Verband) in seiner Keynote.

Weiters hält Laura Gabb (Burson Marsteller) einen spannenden Vortrag zu „Digital Public Affairs“ um im Anschluss mit Judith Denkmayr (Quo Vadis Veritas Redaktion / Addendum) und Claudia Oeking (Philip Morris Austria GmbH) zu diskutieren.

Im zweiten Veranstaltungsteil referiert Harry Gatterer (Zukunftsinstitut) über den fortschreitenden Wandel von Werten, Trends und Politikkultur. Peter Hajek (Peter Hajek Public Opinion Strategies) und Martina Friedl (Samsung Electronics Austria GmbH) komplettieren die darauffolgende Diskussionsrunde.

Zum Abschluss gibt Peter Filzmaier (Institut für Strategieanalysen) eine Einschätzung zur Situation nach der Nationalratswahl 2017 ab und blickt auf die bevorstehenden Landtagswahlen 2018.

Durch den Abend führt Moderatorin und Journalistin Sandra Thier. Für Ihr leibliches Wohl sowie die Möglichkeit zum persönlichen Austausch ist natürlich gesorgt.

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis Montag, den 06. November 2017.

Wir freuen uns auf Sie!
Herzliche Grüße,
der Vorstand der Österreichischen Public Affairs Vereinigung

Vortragende und Diskutanten

Eric Schell

Eric Schell (geb. 1958) ist Managing Partner von „Cabinet Schell“ mit Büros in Paris und Brüssel sowie Vorsitzender des Europa-Komittees des französischen Public-Affairs-Verbandes AFCL (Association Française des Conseils en Lobbying et Affaires Publiques). Der Jurist arbeitete 15 Jahre in diversen politischen Positionen, unter anderem als Kabinettchef im Senat bevor er sich als Anwalt und Public-Affairs-Berater selbständig machte. Eric Schell zählte 2011 gemeinsam mit Peter Köppl zu den Mitbegründern von PACE (Public Affairs Community of Europe).

Laura Gabb

Laura Gabb ist bei Burson Marsteller London auf die Entwicklung von digitalen Public Affairs-Kampagnen spezialisiert. Als Expertin für neue Medien gestaltet sie
politische Kampagnen und Social Media Strategien für Kunden aus den Bereichen Petrochemie, Transport sowie aus dem Lebensmittel- und Getränke-Sektor. Zuvor hat Laura Gabb erfolgreich bei Stadterneuerungsprojekten und der Kampagne für eine dritte Startbahn am Flughafen Heathrow mitgearbeitet. Vor ihrem Einstieg in das Agenturleben war Laura Gabb für die „Conservative Party“ im britischen Parlament tätig. Als Pressereferentin zeichnete sie unter anderem für Contentmanagement sowie die Betreuung der politischen Blogosphäre verantwortlich.

Judith Denkmayr

Judith Denkmayr ist seit April 2017 für die Leitung der Digital-Agenden bei der Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH zuständig. Die studierte Publizistin startete ihre berufliche Laufbahn als freie Journalistin. Bereits 2005 setzte sie Social Media für die Unternehmenskommunikation des Webradios Play.FM ein. Bis 2010 war Judith Denkmayr für den Social-Media-Bereich bei ATV verantwortlich, wo sie unter anderem die erfolgreiche Digital Relations-Strategie der Politik-Sendung „Am Punkt“ entwickelte. Anfang 2010 begründete sie die Agentur Digital Affairs mit. 2014 verkaufte sie die Agentur an VICE CEE und war bis Anfang 2017 im Agenturarm VIRTUE tätig.

Claudia Oeking

Claudia Oeking, BA, MBA, ist seit September 2017 bei der Philip Morris Austria GmbH für die Leitung von Coporate Affairs zuständig und ebenso Mitglied der Geschäftsleitung. Von 2003 bis 2006 war sie in der Pressestelle des Staatsministeriums Baden-Württemberg tätig und studierte parallel „Medien- und Kommunikationswirtschaft Journalismus/PR“. Anschließend arbeitete Claudia Oeking bis 2013 bei der EnBW Kernkraft GmbH, wo sie die Leitung des Bereichs Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation innehatte. Währenddessen erwarb sie an der Technischen Hochschule Mittelhessen ihren MBA. Ab 2013 bekleidete Oeking verschiedene Positionen bei der Philip Morris GmbH Deutschland. Bevor sie nach Wien wechselte, zeichnete sie als Senior Manager Corporate Relations für die gesamte Stakeholder-Kommunikation verantwortlich.

Harry Gatterer

Harry Gatterer ist Geschäftsführer des Zukunftsinstituts. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die Verknüpfung von gesellschaftlichen Trends mit unternehmerischen Entscheidungen. Er berät Unternehmen dabei relevante Trends zu erkennen und zu nutzen. Seine Vorträge sind pointiert, oft provokant, immer optimistisch. In beeindruckenden Bildern zeigt er was gesellschaftlicher Wandel bewirkt und auslöst. Sein erstes Unternehmen gründete er bereits im Alter von 20 Jahren. Mit den Erfahrungen aus der unternehmerischen Praxis kam er über das Design zur Trendforschung. Zwei Jahre war er Vorsitzender der „Jungen Wirtschaft Österreichs”.

Peter Hajek

Dr. Peter Hajek ist Geschäftsführer und Eigentümer Peter Hajek Public Opinion Strategies sowie Managing Partner von Unique Research. Der promovierte Politikwissenschaftler und akademisch geprüfte Markt- und Meinungsforscher der Universität Wien beschäftigt sich seit 25 Jahren mit empirischer Sozialforschung. Neben seiner nationalen Beratungstätigkeit war Peter Hajek Berater bei den United Nations in New York (2002/2003) mit dem Schwerpunkt „Evaluierung der Kommunikationsleistung“ des „Department of Public Information“ beratend tätig. Hinzu kommen Lehraufträge an Universitäten, Fachhochschulen und Lehrgängen im Bereich Markt- und Meinungsforschung, Methodenlehre, Politische Kommunikation und Strategie.

Martina Friedl

Mag. Martina Friedl, MSc, ist Public Affairs und Corporate Citizenship Managerin bei der Samsung Electronics Austria
GmbH sowie Vize-Präsidentin der Österreichischen Public Affairs Vereinigung ÖPAV. Martina Friedl studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien und erwarb ihren Master of Science im Fach „CSR & Ethisches Management” an der FH des BFI Wien. Ihre Masterarbeit verfasste sie dabei zum Thema „Responsible Lobbying“. Martina Friedl ist zudem Co-Autorin des Fachbuchs „Compliance in Public Affairs“.

Peter Filzmaier

Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier ist im Rahmen des internationalen und interuniversitären Netzwerks Politische Kommunikation (netPOL) Leiter der Plattform Politische Kommunikation der Donau-Universität Krems und hat ebenda seit 2006 den Lehrstuhl für Demokratiestudien und Politikforschung inne. Seit 2007 ist er geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Strategieanalysen (ISA) in Wien, seit 2010 auch Professor für Politische Kommunikation an der Karl-Franzens-Universität Graz, sowie zudem Politikanalytiker des ORF und Kolumnist und Gastkommentator in Der Standard (2003 bis 2008), den Oberösterreichischen Nachrichten bzw. allen Bundesländerzeitungen (2008 bis 2015) sowie der Kronen Zeitung (seit 2015).

ÖSTERREICHISCHE PUBLIC AFFAIRS-VEREINIGUNG · BREITENFURTER STRASSE 518 B · 1230 WIEN
TELEFON + 43 660 94 08 300 · E-MAIL OFFICE@OEPAV.AT · INTERNET WWW.OEPAV.AT