Die Wahl ist geschlagen, die Ergebnisse liegen vor – Zeit für Resümees, auch für die politische Kommunikation: Was waren die kommunikativen Themen des Wahlkampfes, was war erwartbar, was hat überrascht? Gibt es kommunikative Best Practice aus dem Wahlkampf, die ab nun State of the Art-Kommunikation werden? Und was können wir in Zukunft von der politischen Kommunikation erwarten, abseits des Wahlkampfes?

Wann: 23. Oktober 2017 um 18.30 Uhr

Wo: Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Die Referenten:

Dr. Eva Zeglovits studierte Statistik und Politikwissenschaft in Wien und ist seit 2014 im IFES beschäftigt; seit März 2015 ist sie als Geschäftsführerin tätig. Forschungsschwerpunkte: Wahlforschung, Politische Kommunikationsforschung, Demokratieforschung, Erhebungen mit komplexen Stichprobendesigns, Medienforschung und Methodenentwicklung, etwa die Entwicklung des Erhebungsinstruments zur Erfassung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz. Zeglovits unterrichtete über 15 Jahre Statistik und empirische Methoden an verschiedenen Universitäten in Österreich. Ihre Publikationen thematisieren Wahlbeteiligung, Wahlverhalten, Wählen mit 16, sowie Messqualität von Umfragen.

Dr. Peter Köppl, MA ist Gründer und Geschäftsführer von Mastermind Public Affairs Consulting GmbH. Er ist einer der maßgeblichen Public Affairs- und Lobbyingexperten Österreichs mit über 20 Jahren einschlägiger Berufserfahrung. Er arbeitete als Journalist, PR-Berater, Pressesprecher und Lobbying-Verantwortlicher in Industrieunternehmen, Kammern, Verbänden und Agenturen.
Wir ersuchen um Anmeldung über die PRVA-Website bis spätestens 19. Oktober.

Für PRVA-Personenmitglieder und ÖPAV-Mitglieder ist diese Veranstaltung ein kostenloser Service.

ÖSTERREICHISCHE PUBLIC AFFAIRS-VEREINIGUNG · VIENNA BUSINESS PARK · CLEMENS-HOLZMEISTER-STR. 4 · 1100 WIEN
TELEFON +43 650 97 45 496 · E-MAIL OFFICE@OEPAV.AT · INTERNET WWW.OEPAV.AT