„Professionell umgehen mit dem neuen Lobbying-Gesetz“

Am 1.1.2013 tritt das neue Lobbying-Gesetz in Kraft: Was bedeutet das in der Praxis? Welche Tätigkeiten fallen zukünftig unter das Lobbying-Gesetz, welche nicht? Im Rahmen der Praxisreihe „Professionell umgehen mit dem neuen Lobbying-Gesetz“ macht die Österreichische Public Affairs-Vereinigung (ÖPAV) gemeinsam mit dem Public Relations Verband Austria (PRVA) MitarbeiterInnen aus Unternehmen, Agenturen und Verbänden mit den neuen Regelungen des Lobbying-Gesetzes vertraut.

Nach zwei erfolgreichen Informationsabenden für Verbände und Unternehmen laden die Österreichische Public Affairs-Vereinigung und der Public Relations Verband Austria in zwei separaten Veranstaltungen Vertreter von Agenturen und Unternehmen ein, sich über die praktischen Auswirkungen des ab Jänner 2013 in Kraft tretenden Lobbying-Gesetzes zu informieren. „Wir wissen, welche Herausforderungen mit dem Lobbying-Gesetz auf Unternehmen und Agenturen zukommen und sehen es als unsere Pflicht, Public Affairs-Verantwortliche umfassend zu informieren“, so Feri Thierry, Präsident der ÖPAV. „Es herrscht noch viel Unsicherheit. Mit der Informationsserie erfahren PR-Experten inwieweit sie vom Lobbying-Gesetz betroffen sind“, so PRVA-Präsidentin Ingrid Vogl.

Bei beiden Terminen wird Sektionschef Hon.-Prof. Dr. Georg Kathrein, Leiter der Zivilrechtssektion im Bundesministerium für Justiz, das neue Lobbying-Gesetz vorstellen und Vertreter aus der Praxis werden die Bestimmungen anhand von Fallbeispielen erläutern. Im Anschluss gibt es jeweils eine Diskussion mit ExpertInnen. Es soll speziell auf Fragen eingegangen werden, die für Unternehmen bzw. Agenturen relevant sind:

• Wer muss sich ins Lobbying-Register eintragen und wer nicht?
• Welche Tätigkeiten sind vom LobbyG umfasst und welche nicht?
• Was ändert sich, wenn ein Unternehmen externe Public Affairs-Profis mit der Unterstützung bei der Interessensvertretung beauftragt?

„Professionell umgehen mit dem neuen Lobbying-Gesetz“ für Unternehmen
Datum: Dienstag, 4.12.2012, 17:00-ca. 18:30 Uhr
Ort: Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien (Europa-Saal, Hochparterre links)
Vortragende:
Sektionschef Hon.-Prof. Dr. Georg Kathrein, Leiter der Zivilrechtssektion im BM für Justiz: Erläuterungen zum LobbyG
Mag. Christian Thonke und Dr. Martin Zartl, Stv. Präsidenten der ÖPAV: Beispiele für die Praxis
Moderation:
Feri Thierry, Präsident der ÖPAV

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich bis spätestens 30. November an office@oepav.at oder an office@prva.at.

„Professionell umgehen mit dem neuen Lobbying-Gesetz“ für Agenturen
Datum: Dienstag, 4.12.2012, 18:30-ca. 20:30 Uhr
Ort: Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien (Europa-Saal, Hochparterre links)
Vortragende:
Sektionschef Hon.-Prof. Dr. Georg Kathrein, Leiter der Zivilrechtssektion im BM für Justiz: Erläuterungen zum LobbyG
Feri Thierry, Präsident der ÖPAV: Beispiele für die Praxis
Moderation:
Mag. Maria Wedenig, Stv. Präsidentin der ÖPAV

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich bis spätestens 30. November an office@oepav.at oder an office@prva.at

ÖSTERREICHISCHE PUBLIC AFFAIRS-VEREINIGUNG · VIENNA BUSINESS PARK · CLEMENS-HOLZMEISTER-STR. 4 · 1100 WIEN
TELEFON +43 650 97 45 496 · E-MAIL OFFICE@OEPAV.AT · INTERNET WWW.OEPAV.AT