Fritz Plasser studierte und promovierte an der Universität Wien und habilitierte 1986 an der Universität Innsbruck. Er ist seit 1993 Universitätsprofessor am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck und seit Oktober 2006 Dekan der Innsbrucker Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie. Weiters leitet er das Wiener Ludwig-Boltzmann-Institut für angewandte Politikforschung. Plasser war Fahrenkopf-Manatt-Visiting-Professor an der Graduate School of Political Management der George Washington University in Washington D.C. und Shorenstein-Fellow an der John F. Kennedy School of Government der Harvard University in Cambridge (Massachusetts). Er ist Autor, Koautor und Herausgeber von zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen und mittlerweile 36 Büchern, von denen einige – wie das 2002 publizierte „Global Political Campaigning“ – in mehrere Sprachen übersetzt wurden.

Fachbezogene Mitgliedschaften:

  • Österreichische Gesellschaft für Politikwissenschaft (ÖGPW)
  • American Political Science Association (APSA)
  • International Political Science Association (IPSA)
  • World Association for Public Opinion Research (WAPOR)
  • International Association of Political Consultants (IAPC)
  • Verband der Marktforscher Österreichs (VMÖ)
  • Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Rudolf Sallinger-Fonds
  • Regionaler Repräsentant der World Association of Public Opinion Research (WAPOR) für Ostmitteleuropa

Forschungsschwerpunkte:

politische Kommunikation, Wahl- und Parteienforschung, internationale Trends im politischen Wettbewerb, politisches System der USA, vergleichende politische Kulturforschung

ÖSTERREICHISCHE PUBLIC AFFAIRS-VEREINIGUNG · BREITENFURTER STRASSE 518 B · 1230 WIEN
TELEFON + 43 660 94 08 300 · E-MAIL OFFICE@OEPAV.AT · INTERNET WWW.OEPAV.AT